Definition.de

Definition eines Wortes gesucht?

Hormon


Definition

Biochemie Substanz, die Information von einem Organ zum anderen oder von einem Gewebe zum anderen überträgt und so Körperfunktionen reguliert

Herkunft

Das Substantiv Hormon existiert seit dem 20. Jahrhundert. | Literaturnachweis: Kluge: Etymologisches Wörterbuch, „Hormon“, Seite 425. Der englische Physiologe w:Ernest Starling|Ernest Starling bildete das englische hormone 1905 zum altgriechischen aus, dem Partizip Präsens des altgriechischen Verbs, wurde aber den anderen im Englischen auftretenden Wörtern auf -one angeglichen. Der Bezug zum Anregen oder Antreiben ist damit zu erklären, dass die bezeichneten Substanzen im Körper Prozesse wie Stoffwechsel oder Wachstum steuern und damit gleichsam anregen.

Beispiele

• Recht bekannte Hormone sind Insulin, Adrenalin, Östrogen und Testosteron.
• Die Antibabypille enthält Hormone, die dem Körper eine Schwangerschaft vortäuschen.
• „Der Eierstock […] produziert die weiblichen Hormone und die Eizellen, die vom Eileiter […] aufgefangen werden, wo die Befruchtung stattfindet.“ | Literaturnachweis: Autorengemeinschaft - Das große Buch des Allgemeinwissens Natur .

Wortbildungen

hormonell, hormongesteuert
Hormongehalt, Hormonausschüttung, Hormonspiegel

Worttrennung

Hor·mon, Plural Hor·mo·ne


Quelle: Wiktionary
Lizenz: Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported


VONG: Was ist das für 1 Sprache?

H1 had 1 kleins Buch geschribem. Mit dem will er uns dem VONG sprache 1 klein wemig näher bringem so vong interesse her. Beim lesem vong dem Buch kann man dem Seele baumeln lassem - umd alle regelm der Deutschem Sprache sprengem ...